Du befindest dich hier:

Feigwarzen

Feigwarzen sind kleine, flache Knötchen, die einzeln oder in kleinen Gruppen vor allem an Vagina, am Penis oder an der Po-Öffnung (After) auftreten.

 

Feigwarzen gehören zu den sexuell übertragbaren Infektionen (STI, englisch für sexual transmitted infection). Ausgelöst werden sie durch einige Humane Papillomviren (HPV). Feigwarzen sind harmlos, aber unangenehm und sehr ansteckend. Schutz vor einer Ansteckung bieten Kondome, Lecktücher und eine Impfung gegen HP-Viren.

Wer sich mit Feigwarzen angesteckt hat, sollte sich behandeln lassen. Denn sie heilen nicht von allein ab und sie erhöhen das Risiko, sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr mit HIV anzustecken oder weiteren STI. Beraten und behandeln lassen können sich Betroffene bei Ärztinnen und Ärzten für Urologie, Gynäkologie sowie Haut- und Geschlechtskrankheiten.

Zurück

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Kleiner Sprachführer

"Ich habe keine Kondome dabei."

I haven’t got any condoms with me.
Je n’ai pas de préservatif sur moi.
No tengo condones.
Non ho preservativi con me.

Zeige alle:  

Hattest Du schon Dein "erstes Mal"?

Ergebnis anzeigen
Login Community

Nach oben