Du befindest dich hier:

Vaginalring

Der flexible, transparente Vaginalring ist ein biegsamer Kunststoffring, der eine niedrig dosierte Östrogen/Gestagen-Kombination enthält und sich - in einer Größe - jeder Frau anpasst.

 

Die Wirksamkeit des Vaginalrings ist mit der der Pille zu vergleichen.

Die Wirkstoffe gelangen über die Vaginalwände direkt in die Blutbahn. Die Hormone verhindern die monatliche Freisetzung eines Eis aus den Eierstöcken. Darüber hinaus verändern die Hormone die Schleimkonsistenz im Gebärmutterhals, um ein Eindringen der Spermien zu verhindern.

Der Ring wird von der Frau selbst in die Scheide eingelegt und drei Wochen lang in der Scheide gelassen. Dann wird er für eine Woche entfernt, in der dann die Periode eintritt. Danach wird wieder ein neuer Ring eingeführt. Auch in der ringfreien Woche schützt er vor einer Schwangerschaft.

Nach bisherigen Erkenntnissen bietet der Vaginalring eine sehr hohe Sicherheit, vergleichbar mit der Pille. Nach dem Einführen muss nicht täglich an Verhütung gedacht werden.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Scheidenentzündungen und Ausfluss aus der Scheide. Mädchen, die aus medizinischen Gründen die Pille nicht nehmen sollen, wird auch von der Anwendung des Vaginalrings abgeraten. Er ist im Vergleich zu Pille und Kondom teuer.

Zurück

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Kleiner Sprachführer

"Was willst du ?"

What do you want ?
Que veux-tu ?
¿Qué quieres?
Ma che cosa vuoi ?

Zeige alle:  

Hattest Du schon Dein "erstes Mal"?

Ergebnis anzeigen
Login Community

Nach oben