Du befindest dich hier:

Frauenarzt/Frauenärztin

Befruchtung und Beginn der Schwangerschaft

 

Zur Befruchtung und Schwangerschaft kann es kommen, wenn Samenzellen in die Scheide des Mädchens oder der Frau gelangen und von dort aus durch die Gebärmutter in die Eileiter wandern. Treffen Ei- und Samenzelle zum richtigen Zeitpunkt zusammen, verschmelzen sie miteinander. Die Eizelle ist auf ihrem Weg vom Eierstock in die Gebärmutter für etwa 24 Stunden befruchtungsfähig. Allerdings können die Samenzellen eine Zeit lang auf die Eizelle „warten“, denn sie sind in der Gebärmutter und den Eileitern zwei bis fünf Tage überlebens- und von daher auch befruchtungsfähig.

Das bedeutet: Auch ein ungeschützter Geschlechtsverkehr, der einige Tage vor dem Eisprung stattgefunden hat, kann zu einer Befruchtung und Schwangerschaft führen. Selbst beim Petting können über die Hände Samen in die Scheide des Mädchens oder der Frau gelangen. Diese Samen können bereits vor dem Samenerguss aus dem Penis kommen (sog. Lusttropfen).

So werden die Fachpersonen für Frauenheilkunde genannt.

 

Auch Gynäkologe und Gynäkologin sind gängige Begriffe.

Sie kennen sich besonders gut mit den weiblichen Geschlechtsorganen aus und sind gute Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, wenn Mädchen und Frauen Fragen zur Monatsblutung, zur körperlichen Entwicklung, zu Sexualität oder zur Verhütung haben.

Zurück

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Kleiner Sprachführer

"Sehe ich dich morgen am Strand wieder?"

Are you coming down to the beach again tomorrow?
Je te revois demain à la plage ?
¿Volveré a verte mañana en la playa?
Ci vediamo di nuovo domani sulla spiaggia ?

Zeige alle:  

Hattest Du schon Dein "erstes Mal"?

Ergebnis anzeigen
Login Community

Nach oben