Du befindest dich hier:

Schaumzäpfchen

Das Schaumzäpfchen ist eine chemische Verhütungsmethode, die nicht empfohlen werden kann, da sie für sich allein nicht sicher ist.

 

10 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr wird das Zäpfchen in die Scheide geschoben, wo es sich durch die Körperwärme auflöst und einen Schutzfilm aus Schaum bildet, der die Samen zurückhalten soll. Da Schaumzäpfchen gesundheitliche Nebenwirkungen, wie z.B. Brennen in der Scheide verursachen können und als alleiniges Verhütungsmittel sehr unsicher sind, sollten sie nur in Kombination mit anderen Verhütungsmitteln benutzt werden.

Zurück

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Kleiner Sprachführer

"Hau ab!"

Clear off !
Dégage !
¡Lárgate!
Vattene !

Zeige alle:  

Hattest Du schon Dein "erstes Mal"?

Ergebnis anzeigen
Login Community

Nach oben