Du befindest dich hier:

Selbstbefriedigung

Selbstbefriedigung ist eine weit verbreitete Sexualpraktik, bei der eine gezielte Stimulation der erogenen Zonen zum Orgasmus führen kann.

 

Viele Menschen nutzen sie, um ihren eigenen Körper besser kennenzulernen und ihre sexuellen Bedürfnisse unabhängig von anderen befriedigen zu können. Masturbation oder auch Onanie sind in diesem Zusammenhang häufig benutze Fachbegriffe.

Beim Jungen und Mann wird Selbstbefriedigung umgangssprachlich oft auch „wichsen“ oder sich „einen runterholen“ genannt. Der steife Penis wird dabei so lange gestreichelt, gerieben oder gedrückt, bis es zum Samenerguss kommt. Mädchen und Frauen können sich durch streicheln und reiben der Vulva, insbesondere der Klitoris, zum Orgasmus bringen. Auch durch Eindringen in die Scheide mit den Fingern oder mit Sextoys kann ein Orgasmus hervorgerufen werden.

Zurück

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Kleiner Sprachführer

"Hau ab!"

Clear off !
Dégage !
¡Lárgate!
Vattene !

Zeige alle:  

Hattest Du schon Dein "erstes Mal"?

Ergebnis anzeigen
Login Community

Nach oben