Du befindest dich hier:

Schamlippen

Schamlippen werden auch Venuslippen genannt (nach der römischen Liebesgöttin Venus).

 

So nennt man die Hautfalten, die den Eingang der Scheide bedecken. Sie schützen die Scheidenöffnung und den Kitzler nach außen hin.

Es gibt die äußeren, etwas dickeren und die inneren, dünneren Venuslippen. Sie werden auch große und kleine Venuslippen genannt. Sie reagieren empfindlich auf Berührungen, sei es nun ein fester Druck oder ein zärtliches Streicheln. Ist das Mädchen/die Frau sexuell erregt, füllen sie sich mit Blut, schwellen an und färben sich dunkel.

Der medizinische Begriff für Venuslippen heißt Labien. 

Wer sich die eigenen Venuslippen einmal ansehen will, nimmt am besten einen Handspiegel.

Zurück

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Kleiner Sprachführer

"Hau ab!"

Clear off !
Dégage !
¡Lárgate!
Vattene !

Zeige alle:  

Hattest Du schon Dein "erstes Mal"?

Ergebnis anzeigen
Login Community

Nach oben