Thema: Verhütung - Monatspackung der Pille und ausgepacktes Kondom
Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Hormonspirale

  • Die Hormonspirale wird in die Gebärmutter durch einen Arzt oder eine Ärztin eingelegt.
  • Sie ist sehr sicher und bis zu 5 Jahre wirksam.
  • Wegen der Größe ist sie nicht so gut geeignet für Frauen, die noch nicht geboren haben.

Die Hormonspirale ist ein kleines, leicht biegsames T-förmiges Gebilde und enthält das Hormon Gestagen. Dieses macht den Gebärmutterhalsschleim dicker und für die Spermien fast undurchlässig. Außerdem hemmt es die Beweglichkeit der Spermien und verhindert den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich eine eventuell befruchtete Eizelle nicht in der Gebärmutter einnisten kann.

Anwendung

Die Hormonspirale wird in die Gebärmutter vom Frauenarzt oder der Frauenärztin eingesetzt und bleibt dort 5 Jahre.

Mögliche Nebenwirkungen

Schmierblutungen, Kopfschmerzen, Spannungsgefühl in den Brüsten, gelegentlich auch Akne. Bei fast der Hälfte der Mädchen und Frauen wird die Periode schwächer und bleibt sogar ganz aus. Das Einsetzen ist schmerzhafter als bei der normalen Spirale. Nicht die erste Wahl für Frauen, die noch nicht geboren haben.

Für junge Mädchen im Vergleich zu Kondom und Pille teuer. Zudem legt sich ein Mädchen damit für Jahre auf eine bestimmte Verhütung fest.

Sicherheit

Die Hormonspirale gilt als sicher und ist 5 Jahre wirksam.


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Eure Fragen: Verhütung

Sascha: "Kann ein Mädchen vom Sperma in der Badewanne schwanger werden?"

Antwort lesen Eure Fragen in 'Verhütung'

Eure Meinungen: Jungen

"Ich bin froh ein Junge zu sein. Früher wollte ich immer ein Mädchen sein.Aber jetzt bin ich froh zu sein wie ich bin."

Eure Meinungen in 'Jungen'
Login Community

Nach oben