Thema: Verhütung - Monatspackung der Pille und ausgepacktes Kondom
Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Auswahl und Größen

  • Kondome gibt es in verschiedenen Größen und Passformen. Denn jeder Penis ist anders.
  • Die Breite der Kondome ist ist entscheidend. Sie steht auf den Kondom-Packungen. Sie wird in Millimetern (mm) angegeben.
  • Wer ein Kondom nutzen will, sollte vorher ausprobieren, welches am besten passt.

Große Vielfalt

Kondome gibt es in verschiedenen Größen, Formen, Materialien, Farben und sogar mit Geschmack.

Die meisten Kondome sind aus Latex (Gummi) hergestellt. Es gibt aber auch spezielle Kondome aus dem Kunststoff Polyurethan in der Apotheke. Sie sind für Menschen, die allergisch auf Latex reagieren. Eine Latex-Allergie ist aber sehr selten.

Die meisten Kondome sind nur zirka 0,06 Millimeter dünn. Viele Kondome sind mit einem Gleitmittel beschichtet.

 

 

Die Maße

Die Maße von Kondomen werden in Länge und Breite angegeben. Für die Sicherheit des Kondoms ist die Breite wichtiger als die Länge! Denn die Länge ist flexibel, je nachdem, wie weit man das Kondom abrollt. Aber wenn das Kondom zu eng ist, kann es leicht reißen. Und wenn es zu weit ist, kann es abrutschen. Ein gut sitzendes Kondom sollte nicht zu eng sein und sich faltenfrei abrollen lassen. Sollte es Falten geben, kann es sein, dass das Kondom zu groß ist.

Kleinere Kondome: Breite ca. 4,9 cm / Länge ca. 17 cm

Standardkondome: Breite ca. 5,2 cm / Länge ca. 18,5 cm

Größere Kondome: Breite ca. 5,5 cm / Länge ca. 20 cm

Vorsicht: So genannte Spaß- oder Scherz-Kondome sehen zwar lustig aus. Sie schützen aber weder vor einer ungewollten Schwangerschaft noch vor sexuell übertragbaren Infektionen (STI)! Das kannst du daran erkennen, dass sie kein CE-Prüfzeichen haben. Mehr zur Sicherheit liest du hier.

 

 

Kondomgrößen

Bei den meisten Kondomen steht die Größe kleingedruckt auf der Seite der Verpackung. Angegeben ist die Breite in „mm“ (Millimeter). Zuerst siehst du aber den Namen des Kondoms. Und der kann manchmal verwirrend sein.

Hier ein paar Hinweise, damit du dich besser zurechtfindest:

  • Kleinere Kondome heißen zum Beispiel: Young, Slimfit, Small, Slim, Perfect Fit, Slim Line, tailliert
  • Standardkondome haben oft einen Namen, der nichts mit der Größe zu tun hat. Meist geht es um eine andere Eigenschaft, wie zum Beispiel die Form, Farbe oder den Duft des Kondoms.
  • Vorgeformte Kondome haben oft Bezeichnungen wie anatomisch, tailliert oder contour. Sie sitzen an der Eichel enger oder weiter als am restlichen Penis. Das passt bei manchen Penisformen besser.
  • Größere Kondome erkennst du zum Beispiel an folgenden Begriffen: XXL, King Size, XL, Large, Magnum, Ultra Large, Maxi, Extra Large

Weitere Infos zur Passform findest du hier.

 

Einfach mal probieren!

Probiere am besten vor dem ersten Mal aus, welches Kondom zu deinem Penis passt. Entweder allein oder auch zu zweit! Infos zur Anwendung findest du hier. Dann bist du sicher, die richtige Größe und Passform zu benutzen. Erst so kann das Kondom dich und deine Partnerin oder Partner schützen.

(Die hier genannte Auswahl ist nur beispielhaft; die Nennung der Namen bedeutet keine Werbung für das Produkt.)


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Eure Fragen: Verhütung

Sofia: "Können Mädchen jeden Tag schwanger werden?"

Antwort lesen Eure Fragen in 'Verhütung'

Eure Meinungen: Jungen

bianca2000"Jungs können nerfen, aber sie können aber auch nett und hilfsbereit sein. Ich mag jungs die nicht immer meinen das sie die besten wären"

Eure Meinungen in 'Jungen'
Login Community

Nach oben