Thema: Sex - die Füße von zwei übereinander liegenden Menschen schauen unter einer Bettdecke am Bettend vor
Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Das erste Mal

  • Das erste Mal wird oft mit Spannung aber auch Unsicherheit erwartet.
  • Gute Voraussetzungen sind ein schöner, ungestörter Ort und viel Zeit.
  • Ein längeres Vorspiel steigert die sexuelle Erregung.

Soll ich – oder soll ich nicht?

Das erste Mal miteinander zu schlafen ist oft mit Spannung und hohen Erwartungen, aber auch mit Unsicherheit verbunden: Fühle ich mich wirklich schon bereit? Möchte ich es, weil es die anderen angeblich alle schon getan haben?

Vertrauen ist wichtig

Wann sich ein Mädchen oder ein Junge reif für das „erste Mal“ fühlt, kann sehr unterschiedlich sein. Auf jeden Fall solltest du dir Zeit für die Entscheidung lassen.
Viele Jugendliche wollen den Freund oder die Freundin erst näher kennen lernen. Wichtig ist, dass ihr Vertrauen zueinander habt und miteinander über alles reden könnt.

Bekomme ich „einen hoch“? Stell ich mich ungeschickt an?

Fast alle Mädchen und Jungen sind vorher unsicher und aufgeregt. Jungen machen sich häufig Gedanken, ob sie im entscheidenden Moment „einen hochkriegen“, ob sie in der Aufregung mit der Anwendung des Kondoms klarkommen oder ob sie ein Mädchen befriedigen können.
Mädchen fragen sich, ob sie alles „richtig“ machen, haben Angst vor Schmerzen oder einer ungewollten Schwangerschaft. In jedem Fall ist es völlig normal, unsicher und aufgeregt zu sein.

Bitte nicht stören

Wenn ihr beide bereit seid miteinander zu schlafen, dann lasst euch viel Zeit.
Wichtig ist auch die Situation und Umgebung für das erste Mal. Versucht einen Ort zu finden, an dem ihr euch wohl fühlt und alleine sein könnt. Es ist lockerer und lustvoller, wenn keine Gefahr besteht, dass euch jemand stört oder ihr unter Zeitdruck steht.

Vorspiel

Ein ausgiebiges Streicheln, Küssen und Zärtlichsein, das so genannte Vorspiel, kann ein wichtiger und schöner Teil sein, um die sexuelle Erregung zu steigern. Gerade für Mädchen ist es schön, viel Zeit zu haben, da die Erregungsphase meist länger dauert als bei Jungen. Und wie der Name Vorspiel schon sagt: Alles kann und soll ganz „spielerisch“ und ohne Druck geschehen.

Das "erste Mal"

Durch das Eindringen des Penis beim ersten Mal kann das Jungfernhäutchen gedehnt werden oder reißen. Das nennt man Entjungferung. Dies tut bei manchen etwas weh, andere spüren kaum etwas. Dabei blutet es mehr oder weniger, manchmal auch gar nicht.

Ist ein Mädchen unsicher, ängstlich oder aufgeregt und dadurch angespannt, ist das Eindringen des Penis oder die Berührungen der Partnerin vielleicht unangenehm und schwierig. Sind die Jungen unsicher, kann der Penis wieder weich werden oder es brennt an der Eichel. Wartet, bis ihr beide sehr erregt seid. Dadurch öffnet sich der Scheideneingang, und die Scheide wird feucht. Wenn sich der Junge dann noch sanft und vorsichtig bewegt, kann das erste Mal sehr schön sein.


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Eure Meinungen: Sex

"Ich bin 14 und mein erstes Mal ist noch nicht all zu lange her. Ich hatte auch Angst vor dem ersten Mal aber es war schön! Ich finde man sollte lange genug mit einem Partner zusammen sein um zu wissen wie er tickt un letzten Endes auch zu wissen, ob er beim Sex gefühlvoll mit dir umgeht!! Ein Junge sollte es respektieren, wenn man noch nicht so weit ist, oder wenn es einem weh tut. Wenn er dich wirklich liebt, will er dass es dir gut geht. "

Eure Meinungen in 'Sex'
Login Community / Chat

Nach oben