Thema: Sex - die Füße von zwei übereinander liegenden Menschen schauen unter einer Bettdecke am Bettend vor
Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Sexuelle Erregung

  • Beim Küssen, Berühren oder Streicheln nimmt die Erregung zu. Das merkst du an der empfindsamen Haut, dem schnelleren Herzschlag und Atem.
  • Bei Jungen füllen sich die Schwellkörper im Penis, er wird dicker und härter. Bei Mädchen schwellen Venuslippen und Kitzler an, die Scheide wird feucht.

Was passiert beim Sex?

Durch Streicheln und schmusen steigert sich die sexuelle Erregung. Beim Küssen, Berühren und Petting ist es wahrscheinlich, dass du durch das Streicheln und Schmusen zunehmend erregt wirst.
 
Durch die sexuelle Erregung wird die Haut insgesamt berührungsempfindlicher, und der gesamte Unterleib ist stärker durchblutet als sonst. Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt, die Atmung geht rascher, die Muskelspannung nimmt zu, die Haut rötet sich.

Bei Jungen

Die Schwellkörper im Penis füllen sich mit Blut, der Penis wird härter, dicker und richtet sich auf. Gleichzeitig zieht sich das Muskelgewebe unter der Haut des Hodensacks zusammen, die Haut wird dicker und zieht die beiden Hoden nahe an den Körper heran. Bei vielen werden auch die Brustwarzen hart.

Bei Mädchen

Die Brüste können leicht anschwellen, die Brustwarzen hart werden und deutlicher hervortreten. Die großen und kleinen Venuslippen (Schamlippen) schwellen ebenfalls an und röten sich. Der Kitzler (Klitoris) wird etwas größer und die Scheide feucht. Eine ganz empfindsame und für die Lust ganz entscheidende Stelle am Körper eines Mädchens/einer Frau ist die Klitoris, auch Kitzler genannt. Der Kitzler liegt zwischen den kleinen Venuslippen oberhalb des Ausgangs der Harnröhre.


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Login Community

Nach oben