Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Menstruationskalender

Die Monatsblutung im Blick

Um den eigenen Körper besser kennen zu lernen, kannst du dir einen Menstruationskalender anlegen. Vielleicht entsteht eine Verbindung zu den Gefühlsschwankungen und Stimmungswechseln, die du erlebst.

Wie eintragen?

Im Menstruationskalender kannst du eintragen, wann die Monatsblutung beginnt und endet, ob sie stark oder schwach ist und ob oder wann du den Eisprung merkst. Anhand der Eintragungen kannst du dann erkennen, ob deine Menstruation regelmäßig ist oder nicht.

Was bringt der Menstruationskalender?

Wenn dein Monatszyklus einigermaßen regelmäßig ist, kannst du mit dem Kalender gut planen; zum Beispiel, ob du für einen Wochenendausflug Tampons oder Binden einpacken musst.
 
Diese Aufzeichnungen können auch für ein Gespräch über die Monatsblutung mit der Frauenärztin oder dem Frauenarzt nützlich sein. Nimm deinen Kalender mit und zeige sie deiner Ärtztin oder deinem Arzt.

Erhältlich sind Menstruationskalender in Frauenarztpraxen, in Apotheken oder Beratungszentren. Du kannst auch einen hier als PDF herunterladen: BZgA-Menstruationskalender.



botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Eure Fragen: Mädchen

Sabrina: "Stimmt es, dass Tampons schädlich sind?"

Antwort lesen Eure Fragen in 'Mädchen'

Eure Meinungen: Mädchen

"Ich finde es nicht gut, ein Mädchen zu sein, denn es ist blöd, jeden Monat seine Tage zu bekommen und dann Tagelang Schmerzen hat. Außerdem wird von Mädchen immer erwartet, dass sie lieb und freundlich sind und sich bloß nicht dreckig machen.Ich würde also 1000000% lieber ein Junge sein."

Eure Meinungen in 'Mädchen'
Login Community

Nach oben