Thema: Mädchen - Fünf Mädchen einer Fußballmannschaft fotografieren sich mit Handy-Kamera
Du befindest dich hier:

Menstruationskalender

Die Monatsblutung im Blick

Um den eigenen Körper besser kennen zu lernen, kannst du dir einen Menstruationskalender anlegen. Vielleicht entsteht eine Verbindung zu den Gefühlsschwankungen und Stimmungswechseln, die du erlebst.

Wie eintragen?

Im Menstruationskalender kannst du eintragen, wann die Monatsblutung beginnt und endet, ob sie stark oder schwach ist und ob oder wann du den Eisprung merkst. Anhand der Eintragungen kannst du dann erkennen, ob deine Menstruation regelmäßig ist oder nicht.

Was bringt der Menstruationskalender?

Wenn dein Monatszyklus einigermaßen regelmäßig ist, kannst du mit dem Kalender gut planen; zum Beispiel, ob du für einen Wochenendausflug Tampons oder Binden einpacken musst.
 
Diese Aufzeichnungen können auch für ein Gespräch über die Monatsblutung mit der Frauenärztin oder dem Frauenarzt nützlich sein. Nimm deinen Kalender mit und zeige sie deiner Ärtztin oder deinem Arzt.

Erhältlich sind Menstruationskalender in Frauenarztpraxen, in Apotheken oder Beratungszentren. Du kannst auch einen hier als PDF herunterladen: BZgA-Menstruationskalender.