Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Meine Monatsblutung (Menstruation)

  • Die erste Monatsblutung (Menstruation) kündigt sich oft zirka 6 bis 12 Monate vorher durch einen weißlichen Ausfluss an.
  • Der Körper bereitet sich jeden Monat auf eine mögliche Schwangerschaft vor. In der Gebärmutter wird die Schleimhaut aufgebaut, die eine befruchtete Eizelle ernähren könnte, um ein Kind wachsen zu lassen.
  • Kommt keine befruchtete Eizelle in der Gebärmutter an, wird die Schleimhaut in Form der Monatsblutung aus dem Körper ausgeschieden.
  • Dies geschieht anfangs noch nicht regelmäßig, da sich der Körper in der Pubertät erst auf einen Rhythmus einstellen muss.
  • Die Monatsblutung ist keine Krankheit. Besondere Einschränkungen im Alltag sind nicht nötig.
  • Bei manchen Mädchen/Frauen wird die Menstruation von Schmerzen begleitet.

Wann kommen die Tage und warum?

Die Monatsblutung, auch Menstruation, Regel, Periode oder einfach Tage genannt, steht am Anfang und Ende jedes Monatszyklus und wird durch Hormone gesteuert. Der Zyklus ist ungefähr einen Monat lang, mehr dazu unter Der Monatszyklus.

Bei den meisten Mädchen tritt die erste Monatsblutung (auch Menarche genannt) zwischen dem 10. und 15. Lebensjahr ein. Das ist bei jedem Mädchen sehr unterschiedlich. Die Menarche kündigt sich oft etwa sechs bis zwölf Monate vorher durch den sogenannten Weißfluss an. Dieser leicht weißliche Ausfluss aus der Scheide wird durch die hormonelle Umstellung im Körper ausgelöst und ist normal.

Die (erste) Monatsblutung kann sich durch ein leichtes Ziehen im Unterleib bemerkbar machen. Manchmal kommt sie ganz unerwartet. Aber keine Angst – am Anfang blutet es meistens nur ein bisschen, so dass du dich rechtzeitig mit Binden oder Tampons versorgen kannst. Die Monatsblutung wird anfangs noch nicht regelmäßig kommen. Der Körper muss sich in der Pubertät erst nach und nach auf einen Rhythmus einstellen.

Was ist die Monatsblutung?

Der Körper eines Mädchens oder einer Frau bereitet sich jeden Monat auf eine mögliche Schwangerschaft vor.

Während eine Eizelle im Eierstock heranreift, baut sich die Gebärmutterschleimhaut auf. Dies geschieht, um das befruchtete Ei ernähren zu können. Zusätzlich werden neue Blutgefäße gebildet, um den Mutterkuchen aufzubauen. Der Mutterkuchen versorgt das Baby in der Gebärmutter mit Nährstoffen.

Wenn die Eizelle nicht mit einer männlichen Samenzelle verschmilzt, also befruchtet wird, dann zerfallen die oberen Schichten der Gebärmutterschleimhaut und werden in Form der Monatsblutung (Menstruation) aus dem Körper ausgeschieden.

Die Blutung

Die stärkeren Tage sind am Anfang der Menstruation, also meistens am 2. und 3. Tag. Hier werden ungefähr zwei Drittel des Menstruationsbluts ausgeschieden. An den leichten Tagen, gegen Ende der Periode, klingt die Blutung dann langsam ab.

An die Verhütung denken

Da ein Mädchen nicht weiß, wann ihre Monatsblutung das erste Mal kommt und somit auch der erste Eisprung nicht vorhersehbar ist, kann sie vor der ersten Regel schwanger werden, wenn sie ohne Verhütung mit einem Jungen schläft.

Gemischte Gefühle

Die meisten Mädchen erleben ihre Menstruation mit gemischten Gefühlen. Viele freuen sich darüber und sehen die Monatsblutung als Zeichen, dass sie nicht mehr Mädchen, sondern Frau sind. Manchmal wird das Ereignis sogar in der Familie gefeiert. Andere sind verunsichert und ängstlich, manche finden es unangenehm und lästig und fühlen sich in ihrer Freiheit eingeschränkt. Aufregend ist es allemal.

Schon mal gehört?

Über die Monatsblutung gibt es viele Geschichten, aber in Wirklichkeit ist die Menstruation keine Krankheit. Du musst Dich also nicht besonders schonen:

  • Du kannst während der Blutung Sport treiben. Das kann sogar sehr gut tun und krampflösend wirken.
  • Du kannst Sex haben.
  • Du kannst ausgehen und Spaß haben!
  • Mit der richtigen Monatshygiene kannst du auch Schwimmen gehen.

Die Monatsblutung ist ein natürlicher körperlicher Vorgang. Sie ist Ausdruck für ein großes Wunder, das der weibliche Körper vollbringen kann.

Sich darüber austauschen

Es ist anfangs schwer, über intime Dinge wie die Monatsblutung (Menstruation) zu reden. Suche Kontakt zu deiner Mutter oder eine andere Vertrauensperson. Sie kann dich bei deinen Fragen und Sorgen unterstützen. Sie hat die gleiche Erfahrung hinter sich und nutzt Tampons und Co und lässt dich an ihrem Wissen teilhaben.

Ist deine Vertrauensperson männlich, ist das genauso gut. Er wird sich sicherlich genauso bemühen, dir weiterzuhelfen.


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Mädchenfragen

sex ’n’ tipps - Mädchenfragen Informationen über Körperentwicklung und Sexualität für Mädchen und junge Frauen in der Pubertät

Eure Fragen: Mädchen

Simone: "Ist es normal, dass eine meiner Schamlippen länger ist als die andere?"

Antwort lesen Eure Fragen in 'Mädchen'

Eure Meinungen: Mädchen

"Ich mag an sich Mädchen erst, wenn ich sehe dass sie nicht nach dem Äußeren gehen. Aber besonders mag ich Mädchen, mit denen ich kuschelnkann, die Ehrlich sind und Mädchen denen ich meine Gedanken offen erzählen kann. Bei Mädchen schaue ich immer erst auf das innere. Jerome 14 Jahre"

Eure Meinungen in 'Mädchen'
Login Community

Nach oben