head liebe
Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Coming Out

  • Coming Out meint, wenn Junge oder Mädchen anderen Menschen von ihrer sexuellen Orientierung erzählen – wenn sie also z.B. sagen, dass sie schwul, lesbisch oder bi sind.
  • Das ist oft ein mutiger und schwieriger Schritt. Die Angst vor den Reaktionen der anderen begleitet die Personen ständig.
  • Es gibt professionelle Unterstützung.

Offen drüber reden

Wenn sich Junge oder Mädchen zu ihrer sexuellen Orientierung bekennen und anderen Menschen davon erzählen, wird das „Coming Out“ genannt. Sie trauen sich, zu ihrer Sexualität zu stehen. Oft bezeichnen sie sich dann bewusst z.B. als „Schwule“ und „Lesben“, um damit zu zeigen, dass sie sich nicht schämen. Viele suchen sich gezielt Freunde, Freundinnen und Gleichgesinnte, die sie unterstützen oder die beim Coming Out helfen.

Ein Prozess

Das Coming Out geschieht nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess, der damit beginnt, die eigenen Gefühle zu erkennen und zu akzeptieren. In den meisten Fällen folgt dann der nächste Schritt: sich nahestehenden Menschen anzuvertrauen, dem besten Freund, der besten Freundin oder den Eltern. Das erfordert viel Mut. Dieser Prozess kann bei jedem Menschen unterschiedlich lange dauern.

Angst vor den Reaktionen

Vielleicht kennst Du das ja auch: Wenn du mit jemandem über deine Gefühle sprichst bist du Unsicherheit und hast Angst. Wie reagieren meine Freunde, Freundinnen und Eltern?
Die Frage bleibt, ob die Menschen, die sie lieben, auch nach dem Coming Out zu ihnen stehen. Dies ist oft nicht unbegründet: Der beste Freund oder die beste Freundin könnte sich angebaggert fühlen. Es kann auch sein, dass sich Eltern fragen, ob sie etwas falsch gemacht haben. Vielleicht haben sie Angst davor, was Nachbarn oder Verwandte sagen könnten.

Was kann ich tun?

Lass Dich nicht verunsichern.
Du solltest ihnen versuchen klarzumachen, dass du kein anderer Mensch geworden bist. Du erzählst ihnen davon, weil du ihnen vertraust. Deine Eltern sind in der Regel wichtige Bezugspersonen für Dich. Sie können Dir die notwendige Sicherheit geben, die zur Bewältigung schwieriger Situationen notwendig ist. Gib  Ihnen ein wenig Zeit und übe Dich in Geduld. Viele Freunde und Freundinnen  und vielleicht auch Deine Eltern werden sich durch deine Offenheit geschätzt fühlen. Deine Beziehungen und  Freundschaften können dadurch noch viel vertrauter und schöner werden.

Die meisten Jungen und Mädchen, die sich geoutet haben, sind total erleichtert. Sie sind stolz und froh, endlich sie selbst sein zu dürfen und sich nicht mehr verstecken zu müssen. Wird das „Anderssein“ von anderen anerkannt, bringt das Coming Out ein neues Selbstbewusstsein mit sich. Das Selbstwertgefühl wird gestärkt

Wo finde ich Unterstützung?

In vielen größeren Städten findest du so genannte Coming Out Gruppen oder schwule oder lesbische Jugendgruppen. Hier kannst du Jungs und Mädchen kennenlernen, die sich in der gleichen Situation befinden wie du.


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Broschüren

Vorschaubild Broschüre: sex ’n’ tipps - Die erste Liebe

sex ’n’ tipps - Die erste Liebe Informationen über die verwirrenden Gefühle in der Pubertät und die Erfahrung der ersten Liebe...

Eure Fragen: Liebe

Levi: "Ich habe mich verliebt. Wie soll ich es ihr sagen?"

Antwort lesen Eure Fragen in 'Liebe'

Eure Meinungen: Liebe

Julle"Ich war schon mehrmals verliebt und auch schon mal mit jemandem zusammen. Ich finde es schön verliebt zu sein, auch wenn es oft ein bischen schwierig ist. "

Eure Meinungen in 'Liebe'
Login Community / Chat

Nach oben