Thema Geschlechter: Geschlechtersymbole auf einer Schultafel
Du befindest dich hier:
botMessage_toctoc_comments_9210

Transgender

  • Trans*-Menschen merken irgendwann, dass sie sich nicht dem Geschlecht zugehörig fühlen, mit dem sie geboren wurden.
  • Die meisten möchten dann sich auch körperlich dem gefühlten Geschlecht anpassen. Dazu gibt es viele Möglichkeiten.

Manche Menschen merken irgendwann, dass sie sich nicht ganz oder nur teilweise dem Geschlecht zugehörig fühlen, welches ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde.

 

Trans* ist ein Sammelbegriff für verschiedenste Selbstdefinitionen und Identitäten. Manche Trans*-Menschen bezeichnen sich auch als

  • transident,
  • transgeschlechtlich,
  • Trans-Mann,
  • Trans-Frau,
  • FzM-TS (Frau-zu-Mann-Transsexuelle)
  • MzF-TS (Mann-zu-Frau-Transsexuelle)
  • nicht-binär / non-binary

 

Trans-Mann, Trans-Frau und nicht-binäre Person

Früher wurde auch der Begriff „transsexuell“ benutzt, dieser ist nicht mehr so gebräuchlich, da der Begriff mit der sexuellen Orientierung in Verbindung gebracht werden könnte. Gemeint ist aber die geschlechtliche Identität eines Menschen.

  • Eine Person, der bei der Geburt das weibliche Geschlecht zugewiesen wurde, die sich aber als Mann fühlt, nennt man Trans-Mann.
  • Eine Person, der bei der Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen wurde, die sich aber als Frau fühlt, nennt man Trans-Frau.
  • Nicht-binäre Personen, sind Menschen, die sich weder eindeutig als weiblich, noch eindeutig als männlich fühlen. Das Geschlecht dieser Personen kann zum Beispiel eine Mischung aus beidem sein, zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit oder auch darüber hinaus stehen.

 

Vornamen ändern lassen

Viele Trans*-Menschen möchten in ihrem gefühlten und echten Geschlecht leben. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Durch einen Antrag bei dem jeweils zuständigen Gericht können Trans*-Menschen ihren Vornamen und/oder ihren Personenstand (Geschlechtseintrag) ändern.

 

Hormone nehmen

Die meisten Trans*-Menschen wollen sich auch körperlich dem gefühlten Geschlecht anpassen und nehmen Hormone.

  • Trans-Männer nehmen Testosteron. Das macht die Stimme tief und lässt den Bart wachsen.
  • Trans-Frauen nehmen Östrogen. Das lässt die Brüste wachsen und macht die Körperhaare heller und dünner.

 

Operation

Zudem gibt es mit psychologischer und ärztlicher Betreuung auch die Möglichkeit zu geschlechtsangleichenden Operationen:

  • Bei Trans-Männern  können zum Beispiel die Brustdrüsen entfernt, und/oder aus der eigenen Haut ein Penis geformt werden.
  • Bei Trans-Frauen können die Brüste mit Hilfe von Implantaten vergrößert und/oder der Penis operativ entfernt und eine Vagina geformt werden.

 

Jede Trans*-Person entscheidet für sich, welche Operation(en) sie machen möchte oder nicht. Manche Trans*-Menschen gleichen ihren Körper komplett an das gefühlte Geschlecht an. Manche Trans*-Menschen lassen jedoch nur teilweise oder auch gar keine operativen und/oder medizinischen Maßnahmen durchführen. Auch hier gilt: Jeder Mensch ist unterschiedlich und einzigartig.


botMessage_toctoc_comments_9210

Hinweis: Um Kommentare zu verfassen, musst du angemeldet sein.

Eure Meinungen: Aussehen

Lulu15"ich bin voll gegen schönheits ops!man muss sich nicht perfeckt machen,man ist es schon,jeder auf seine art!"

Eure Meinungen in 'Aussehen'
Login Community

Nach oben