Thema Liebe
Du befindest dich hier:

So kannst du Kontakt zu deinen Freundinnen und Freunden halten

  • Das Corona-Virus hat den Alltag verändert.
  • Schützt du dich vor einer Ansteckung, schützt du auch andere.
  • Beachte die Regeln, damit du und deine Freundinnen und Freunde gesund bleiben!

Halte dich an wichtige Regeln

Durch das Corona-Virus hat sich viel verändert – sicher auch in deinem Leben! Bestimmt hast du zu deinen Freundinnen und Freunden in den letzten Wochen weniger und auch anderen Kontakt als sonst. Es ist wichtig zu eurem Schutz ein paar Regeln einzuhalten, dann ist ein Treffen kein Problem!

Halte dich deshalb an die wichtigsten Regeln:

  • Halte einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Menschen ein,
  • trage eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB), um die Feuchtigkeit beim Ausatmen zu reduzieren,
  • wasche dir häufig und gründlich die Hände,
  • huste und niese in die Armbeuge. Damit schützt du dich selbst und andere. Zum Beispiel deine Freundinnen und Freunde und deine Familie.

Noch mehr Informationen dazu findest du hier.

Auch wenn manche Kontaktregeln gelockert wurden: Das Abstandhalten wird weiter wichtig bleiben! Denn das Corona-Virus ist noch da, und es infizieren sich noch immer täglich viele Menschen. Es wird vor allem durch Tröpfcheninfektion übertragen. Das heißt: Durch Niesen, Husten oder feuchte Aussprache, manchmal auch durch das bloße Ausatmen kann man eine andere Person anstecken – durch die Tröpfchen, die dabei von einer Person zur anderen fliegen. Die können reduziert werden, indem du eine Mund-Nasen-Bedeckung trägst. Häufig tragen die Leute hier auch selbstgenähte Mund-Nasen-Bedeckungen. Die sehen dann nicht ganz medizinisch aus und funktionieren trotzdem gut als Barriere. Mehr zu den Schutzmaßnahmen liest du hier.

Ihr könnt euch trotzdem treffen

Wenn ihr euch persönlich treffen wollt, könnt ihr einfach miteinander spazieren gehen und dabei einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zueinander einhalten. Wo es möglich ist, könnt ihr auch zum Beispiel in der Eisdiele ein Eis besorgen und damit durch euer Viertel schlendern. Oder ihr sucht euch ein schönes Plätzchen in der Natur und setzt euch dort mit mindestens 1,5 Meter Abstand zueinander hin.

Natürlich nerven die Regeln. Aber sie sind wichtig, um schwere Krankheitsverläufe zu vermeiden, seine Familie, Freundinnen und Freunde zu schützen und Quarantänen oder allgemeinen Ausgangssperren aus dem Weg zu gehen.

Vielleicht findet ihr aber auch einige kreative Ideen, um trotz Distanz Zusammensein zu können.

Wir haben ein paar Ideen für euch recherchiert:

Werdet kreativ! Hier sind elf starke Vorschläge für euch.

  1. Distance Selfie: Macht ein kreatives Selfie mit mindestens 1,5 Meter Abstand zwischen euch.
  2. Digitale Fotocollage mit einem Motto: Meine schönsten Erlebnisse mit dir. Darauf freue ich mich schon, wenn wir uns wieder treffen dürfen. Einigt euch auf ein Thema und erstellt eine Collage…
  3. Zu zweit spazieren gehen. Dabei müsst ihr einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einhalten. Aber was macht das schon, wenn man beim Laufen endlich mal wieder miteinander quatschen und sich austauschen kann!?
  4. Video-Spielerei: Reicht ein Tier, ein Buch oder eine Blume durch die unterschiedlichen Video-Chat-Fenster weiter, wie hier: https://imgur.com/gallery/VzzozDn
  5. Gemeinsam kochen: Ihr einigt euch auf ein Rezept. Das kochen dann alle – und ihr esst gemeinsam per Videochat. Bonus: Kocht gleich etwas mehr für eure jeweiligen Familien. Wer es gerne sportlich hat: Hinterher stimmt ihr gemeinsam ab, wessen Essen am schönsten hergerichtet war.
  6. Back etwas für deine Freundinnen und Freunde und stelle es als Überraschung vor deren Tür.
  7. Steine bemalen und gute Laune erzeugen: Suche dir auf einem Spaziergang ein paar schöne Steine. Bemale sie zu Hause mit fröhlichen Bildern oder positiven Sprüchen. Lege sie dann deinem Freund oder deiner Freundin vor die Tür. Oder ihr wählt gemeinsam ein Motto und ein passendes Hashtag und verteilt bemalte Steine in eurer Umgebung. Fotos von gefundenen Steinen könnt ihr dann mit dem Hashtag in Social Media posten und dem Hashtag folgen. So seht ihr, wo eure Steine auf Wanderschaft gehen.
  8. Gemeinsam was Neues beginnen: Ihr wollt schon ewig Spanisch oder Coden lernen? Jetzt ist die Zeit, um gemeinsam einen Onlinekurs zu machen und sich im Videochat zum Lernen zu verabreden. Oder Tutorials zu schauen und die mit gegenseitiger Hilfe zu raffen.
  9. Aufgaben lösen: Im Gruppenchat stellen sich alle abwechselnd eine Aufgabe, welche die anderen umsetzen und zum Beispiel fotografisch oder auf Video dokumentieren müssen. Zum Beispiel: eine Geschichte für Kinder erzählen, sich als berühmte Figur verkleiden, ein Musikstück einstudieren, ein Gedicht erfinden. Auf diese Weise macht man sich gegenseitig Freude mit den kreativen Aufgaben.
  10. Gesellschaftsspiele (z.B. Brettspiele, Stadt-Land-Fluss, Tabu usw.) gemeinsam spielen per Chat, Videokonferenz, Telefon.
  11. Einen Brief schreiben: Wann hast du zum letzten Mal mit der Hand einen Brief geschrieben? Lange her, oder? Dabei ist das etwas ganz Besonderes. Und der Empfänger freut sich bestimmt total darüber. Einfach mal ausprobieren! Egal ob Liebesbrief oder Freundesbrief.

Wir möchten mehr Ideen sammeln. Hast du noch mehr Tipps, die du mit anderen teilen möchtest? Dann schreib uns einen Kommentar unter diesen Text!

Das ist der momentane Stand des Wissens und es kommen immer weitere Kenntnisse dazu. Loveline.de engagiert sich, die Informationen an dieser Stelle aktuell zu halten und euch darüber zu informieren. Bei den Kolleginnen und Kollegen von www.infektionsschutz.de und www.zusammengegencorona.de findet ihr außerdem weitere Empfehlungen und Tipps, auch zum Beispiel woran ihr verlässliche Informationen zum Thema Corona erkennen könnt.

Und was ist mit Flirten und Kuscheln? Alle Infos dazu findest du hier.